Dissertation: Kompetenzfreisetzung im Unternehmen

Kompetenzfreisetzung im Unternehmen

Ein stärkenorientiertes Instrument als Beitrag zum Aufbau eines gesunden und leistungsstarken Unternehmens

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 502

Hamburg 2019, 394 Seiten
ISBN 978-3-339-10682-7 (Print), ISBN 978-3-339-10683-4 (eBook)

Betriebswirtschaftslehre, Gesundheit, Gesundheitsmanagement, Hypnosystemik, Kompetenzentwicklung, Kompetenzfreisetzung, Leistungsfähigkeit, Organisationsentwicklung, Personalentwicklung, Positive Psychologie, Psychologie, Soziologie, Stärkenorientierung, Systemische Therapie und Beratung, Systemtheorie, Wohlbefinden, Zielentwicklung

Zum Inhalt

deutsch | english

Was würde passieren, wenn die Förderung von Gesundheit in Unternehmen auch zu einer erhöhten Leistungsfähigkeit, der in den Unternehmen arbeitenden Menschen führen würde? In dieser Studie wird dieser Frage nachgegangen und untersucht, wie sich Gesundheit und Leistungsfähigkeit simultan in einem Unternehmen fördern lassen und welche Auswirkungen eine simultane Förderung in Organisationen hat.

Im Laufe der Arbeit werden verschiedene stärkenorientierte Ansätze (z. B. Systemische Therapie und Beratung, Positive Psychologie, Strength-based Management) analysiert und Anhaltspunkte für eine gesundheits- und leistungsförderliche Arbeitsgestaltung abgeleitet. Diese Anhaltspunkte fließen in die Entwicklung des Instruments der Kompetenzfreisetzung ein. Dieses baut auf einem systemtheoretisch-konstruktivistischen Interpretationsrahmen von Organisationen auf. Im Mittelpunkt des Instruments steht eine innovative Arbeitsweise, die dazu führt, dass sich Menschen mit ihrer Aufgabe identifizieren und eine hohe Motivation für die Umsetzung entwickeln. Es wird gezeigt, dass sich durch diese Arbeitsweise der Zielerreichungsgrad in der täglichen Arbeit steigern lässt. Gleichzeitig entfaltet sich auch eine gesundheitsförderliche Wirkung.

Für Individuen bietet das Instrument die Möglichkeit, die eigene Arbeit sinnhafter und erfolgreicher zu gestalten. Menschen, die dieses Instrument angewendet haben, berichten von einem deutlichen Mehr an positiven Emotionen während der Arbeit und einer deutlichen Abnahme von wahrgenommenen Stressoren. Zudem hat sich gezeigt, dass das Instrument ihnen geholfen hat, herausfordernde Aufgaben zeitnah, effektiv und v. a. wirkungsvoller zu bearbeiten.

Für Unternehmen bietet sich durch das Instrument der Kompetenzfreisetzung die Möglichkeit, Aktivitäten zur Gesunderhaltung und Effizienzsteigerung in einer Maßnahme zu bündeln. Damit können Unternehmen dem Trend zunehmender Ausfallzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen entgegenwirken. Zudem bietet das Instrument Unternehmen die Möglichkeit, die eigene unternehmerische Weiterentwicklungsfähigkeit durch den Erhalt und die Förderung mitarbeiterbezogener Potentiale abzusichern.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben