In Kürze lieferbar
Sammelband: Phraseologismen in Wirtschaftstexten

Phraseologismen in Wirtschaftstexten

Eine kontrastive linguistische Analyse in vierzehn Sprachen an Beispielen aus der deutschen Wirtschaftspresse

Schriften zur Vergleichenden Sprachwissenschaft, Band 26

Hamburg 2019, 136 Seiten
ISBN 978-3-339-10620-9

Bildlichkeit, Fachtexte, Kontrastive linguistische Analyse, Linguistik, Phraseologie, Sprachvergleich, Universalien, Wirtschaftspresse, Wirtschaftstexte

Zum Inhalt

Sind Sie schon mal ins Fettnäpfchen getreten, wenn Sie ein Phraseologismus benutzt haben? Keine Angst, Sie haben keinen Dachschaden. Der Hund liegt anderswo begraben. Man erkennt ein Phraseologismus nur selten auf Anhieb. Diese Publikation bereitet Ihnen den Boden vor, sodass Sie guter Dinge sein werden, dass Ihnen jemand den Vorhang zurückzieht. Wir gewähren Ihnen einen Blick unter die Haube. Und das in 13 Sprachen. Wir begnügten uns nicht mit dem Beifahrersitz. 150 Phraseologismen werden auf Herz und Nieren geprüft und das, was gestern völlig im Dunkeln lag, liegt heute auf der Hand. Wir haben aus der Wirtschaftssprache, der dieses Phänomen auch seinen Stempel aufgedrückt hat, die Rosinen herausgepickt, um Ihnen unter die Arme greifen zu können, damit Sie die Benutzung der Phraseologismen nicht in die Klemme bringt und damit Sie Ihre mit dieser Erscheinung geschmückten Äußerungen mit dem Inhalt unter einen Hut bringen können. So gelingt es Ihnen, mit einer Klappe mehrere Fliegen zu schlagen. Wir haben jede Redewendung auf die Goldwaage gelegt, damit Sie dieses Phänomen der Sprache in den Griff bekommen und damit Ihre Neugier an Fahrt gewinnt. Ob wir eine gute Wahl getroffen haben, steht auf einem anderen Blatt. Wir lassen Sie aber nicht im Regen stehen und werden alle Register ziehen, damit unser Sammelband Schule macht, um die weiteren komparativen Analysen in Schwung zu bringen. Nur der, der über den Tellerrand hinausblickt und eine Fremdsprache in allen ihren Facetten im Griff haben möchte, bekommt keine kalten Füße. Wir sind uns dessen bewusst, dass unsere Publikation nur ein Tropfen auf den heiβen Stein ist, aber die Forschung in dieser Richtung ist schon auf dem Vormarsch. Hoffentlich geht die Rechnung auf. Wir werden uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen und springen für Sie in die Bresche und werden weitere Phraseologismen unter die Lupe nehmen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben