Sammelband: Die Flüchtlingskrise der 1930er Jahre in australischen Tageszeitungen

Die Flüchtlingskrise der 1930er Jahre in australischen Tageszeitungen

Eine medienhistorische Diskursanalyse

Studien zur Zeitgeschichte, Band 109

Hamburg 2019, 136 Seiten
ISBN 978-3-339-10574-5 (Print), ISBN 978-3-339-10575-2 (eBook)

Australien, Diskursanalyse, Flucht, Flüchtlingskrise, Jüdische Flüchtlinge, Medien, Medienwissenschaft, Nationalsozialismus, Sozialgeschichte, Tageszeitung, Vertrieben, Zeitgeschichte, Zeitungsanalyse

Zum Inhalt

Dieser Sammelband setzt sich mit der Rezeption deutschsprachiger Flüchtlinge in australischen Mediendiskursen in den 1930er Jahren auseinander. Die Beiträge beschäftigen sich sowohl mit der Rezeption von Flüchtlingen in Medien als auch mit deren eigenem medialen Engagement. Sie eröffnen Einblicke in den Verlauf und die Positionen medialer Diskurse zu diesem popularisierenden Thema und zeigen, welche Themen polarisierten, welche Akteure bestimmte Positionen einnahmen und wie sich die öffentliche Meinung in Australien hinsichtlich Nazi-Deutschlands und der Vertriebenen des NS-Regimes im Laufe der 1930er Jahre veränderte.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben