Forschungsarbeit: FinTechs als Finanzplatzakteure in Berlin und Frankfurt am Main

FinTechs als Finanzplatzakteure in Berlin und Frankfurt am Main

Zwischen Kooperation und Wettbewerb mit Banken

Schriftenreihe volkswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 227

Hamburg 2019, 136 Seiten
ISBN 978-3-339-10568-4 (Print), ISBN 978-3-339-10569-1 (eBook)

Banken, Digitalwirtschaft, Finanzgeographie, Finanzplatzakteur, Finanzplatz Berlin, Finanzplatz Frankfurt, FinTech-Ökosystem, FinTech-Standort, FinTechs, Geographie, Gründer-Ökosystem, Gründerszene, Pfadabhängigkeit, Volkswirtschaft, Wettbewerb

Zum Inhalt

deutsch | english

Diese Untersuchung befasst sich aus einer finanzgeographischen Perspektive mit der Entwicklung der FinTech-Standorte in Deutschland. Für die Darstellung der Entwicklung von FinTechs an verschiedenen Standorten werden die Evolutionsökonomie und Modelle von Gründerökosystemen als theoretische Ansätze gewählt. Der Fokus der Arbeit liegt auf Berlin und Frankfurt am Main, die sich als bedeutende Zentren für FinTechs in Deutschland herausbilden. Frankfurt als Bankenstadt und Berlin als regionaler Finanzplatz und Metropole für die Digitalwirtschaft unterliegen pfadabhängigen Entwicklungen, die durch Entscheidungsprozesse der jeweiligen Finanzplatzakteure und historische Ereignisse angestoßen wurden. FinTechs etablieren sich heute an den deutschen Finanzplätzen zu gleichberechtigten Akteuren neben Banken und Versicherungen. Damit gestalten Sie aktiv das Erscheinungsbild von Finanzplätzen zu einzigartigen Ökosystemen. In dieser Abhandlung werden die unterschiedlichen Ausgangslagen an den FinTech-Standorten Berlin und Frankfurt am Main deutlich, die das Fundament für die künftige Entwicklung bilden. Untersuchungsziel ist die Analyse der Entwicklung von FinTechs an den Finanzplätzen Berlin und Frankfurt am Main und welche Rolle dabei die lokalen Finanzplatzakteure, allen voran die Banken, spielen. Zunehmend entwickeln Banken mit FinTechs Kooperationen, während gleichzeitig einige FinTechs als relevante Wettbewerber für Banken in Erscheinung treten. Als Ergebnis ist festzuhalten, dass Berlin der mit Abstand bedeutendste Standort für FinTechs in Deutschland ist und zunehmend international wahrgenommen wird. Die Entwicklung des Berliner FinTech-Ökosystems weist selbstverstärkende Effekte auf, die auf eine Pfadabhängigkeit schließen lassen. Frankfurt ist der zweitgrößte Standort für FinTechs in Deutschland und hat eine sehr dynamische Entwicklung vollzogen, die durch die ansässigen Finanzplatzakteure initiiert wurde. Der jahrzehntelange Fokus Frankfurts auf die klassische Finanzwirtschaft ist gleichzeitig auch das größte Hindernis in der Entwicklung zum führenden FinTech-Standort in Deutschland.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben